Das DIGG

Das DiGG  hat es sich zur Aufgabe gemacht,  valide Zahlen zur Versorgungsituation auf dem Gebiet der vaskulären Erkrankungen und der vaskulären Versorgung der Menschen in der Bundesrepublik Deutschland zu ermitteln. Der demographische Wandel, der zu mehr Gefäßerkrankten führt, sowie die fehlende nationale oder europäische Pflicht zur Dokumentation zur Versorgungsforschung lässt die Bedeutung des Engagements der medizinischen Fachgesellschaften in der Versorgungsforschung steigen. 

Ziele des DIGG 

  • Verbesserung der Patientensicherheit durch Sammlung und Analyse valider Daten
  • Bereitstellung von sicheren, web-basierten Registern für gefäßmedizinische Erkrankungen
  • Bereitstellung einer Infrastruktur zur Analyse, Verarbeitung und Aufbereitung von Daten zur vaskulären Versorgung in den Kliniken und Praxen in Deutschland
  • Beteiligung möglichst vieler gefäßmedizinischer Versorger, um auf Basis fundierter Daten wirksame Gesundheits-und Berufspolitik zu betreiben